Herrnhut, kleine Stadt von Welt

In unserer Ortsführung machen wir Sie mit den wichtigsten Sehenswürdigkeiten und den bekanntesten Wirkungen Herrnhuts bekannt. Sie hören von der Gründung Herrnhuts und der Brüdergemeine, lernen Nikolaus Ludwig von Zinzendorf als prägende Gestalt des 18. Jahrhunderts kennen und erfahren Ursprung und Verbreitung der Losungen. Auch das heutige Herrnhut wird Ihnen präsentiert. Die Führung beinhaltet den Kirchensaal mit der Ausstellung »Von Herrnhut in die Welt«, den Gottesacker sowie einen kurzen Stadtrundgang.

Dauer: 90-120 Minuten, Kosten: 3,00 Euro/Person

Auf dem »Weg des Glaubens«

Zwischen Herrnhut und Großhennersdorf verläuft der Skulpturenpfad. Er verbindet den Kindheitsort Nikolaus Ludwig von Zinzendorfs – das Großhennersdorfer Wasserschloss ist heute leider eine Ruine – und seinen späteren Wirkungsort Herrnhut miteinander. Den etwa fünf Kilometer langen Weg säumen Skulpturen, die Ereignisse aus der Geschichte der Brüdergemeine und biblische Motive darstellen. Der Weg durch die Geschichte wird somit anschaulich und begreifbar. Ganz nebenbei können Sie die herrliche Landschaft Herrnhuts genießen. Integriert werden kann in diese Wanderung eine Rast (Kaffee und/oder Grillen) am Buschhäusel, einer romantischen Waldarbeiterhütte auf dem Sandberg.

Dauer: 4-6 Stunden (abhängig von Rast), Kosten: Kinder (4-16 Jahre) 1,50 Euro, Erwachsene 2,00 Euro, Mindestgebühr 70,00 Euro, Kaffeerast 30,00 Euro/Grillrast 50,00 Euro zzgl. Speisen und Getränken

Gottes Wort für jeden Tag

Seit mehr als 280 Jahren gibt es die Losungen. Jahr für Jahr werden diese biblischen »Parolen für den Tag« in Herrnhut ausgelost und gehen von hier aus in alle Welt. In mehr als 50 Sprachen lesen Christen unterschiedlicher Konfessionen diese verbindenden Worte Gottes. Wie die Losungen entstehen, welche Geschichte sie haben und welche Wirkungen sie entfalten erfahren Sie an ihrem Ursprungsort in Herrnhut. Führung, Vortrag und Gesprächsrunde geben auch die Möglichkeit zur theologischen Reflexion der Losungen.

Dauer: 60-90 Minuten, Kosten: Spende erbeten